Ergonomische Fahrradeinstellung

Body Scanning CRM 

Mit Body Scanning CRM stimmen wir Ihr Fahrrad perfekt auf Sie ab – so ist optimales Fahrvergnügen garantiert. Wir verwenden Ihre biometrischen Daten, ermitteln Ihre bevorzugte Sitzposition und passen Ihr Fahrrad individuell darauf an. Body Scanning CRM ist in Zusammenarbeit mit Orthopäden, Physiotherapeuten, Radfahrern und Ingenieuren entstanden. Mit diesem Fahrradmesssystem lässt sich die optimale ergonomische Sitzposition auf dem Fahrrad bestimmen. Das verbessert nicht nur die Kraftübertragung, sondern reduziert zudem körperliche Beschwerden und erhöht gleichzeitig den Komfort. 

Sitzposition

Die Ergonomie ist für jeden Radfahrer unterschiedlich. Vergleichen Sie beispielsweise die Ergonomie eines City-Bikes (ausgerichtet auf Komfort, einen guten Überblick im Verkehr und schnelles Auf- und Absteigen an der Ampel) mit der Ergonomie eines Rennrads (ausgerichtet auf Effektivität, hohe Trittfrequenz und optimale Kraftübertragung). Body Scanning CRM definiert die Sitzpositionen pro Fahrradkategorie.
Sattelhöhe
Als erstes wird immer die Sattelhöhe eingestellt. Die Sattelhöhe wird von der Mitte der Kurbelschraube bis zur oberen Kante des Sattels (in der Mitte) gemessen. Bei den ergonomischen Stufensätteln von SQlab wird bis zur Oberkante der erhöhten Sitzfläche gemessen. Die Sattelhöhe wird mit Hilfe der Einstelllehre (Bike Adjustment Device) überprüft.

Sattelversatz

Die richtige Sattelposition (Sattelversatz) ist entscheidend für die optimale Kraftübertragung auf die Kurbel beim Radfahren. Die Sitzposition und die Position der Hüfte müssen über die gesamte Pedalbewegung  hinweg (360 Grad) optimal sein. Die Sattelposition wird mit Hilfe der Einstelllehre (Bike Adjustment Device) überprüft.
Abstand zwischen Sattel und Lenker
Der Abstand zwischen Sattel und Lenker ist abhängig von der Länge des Oberkörpers und der gewählten Sitzhaltung. Er wird von der Sattelnase bis zum Kontaktpunkt am Lenker gemessen. Bei geraden Lenkern erfolgt die Messung bis zur Mitte des Lenkers. Dieser Abstand bestimmt die Länge des Rahmens sowie die zugehörige Rahmenhöhe, wobei die Länge wichtiger ist als die Höhe.

Lenkerniveau

Das Lenkerniveau gibt die Differenz zwischen Lenkerhöhe und Sitzhöhe an. Da drei Grundhaltungen ausgewählt werden können, gilt für diese Einstellung eine relativ hohe Toleranz. Die Feinabstimmung erfolgt nach Gefühl und nach Ihren Vorgaben. Die drei Sitzpositionen sind abhängig von der gewählten Fahrradkategorie.

Rahmenhöhe

Die Rahmenhöhe ist nicht das wichtigste Maß eines Fahrrads. Zunächst einmal sind die drei Kontaktpunkte mit dem Fahrrad wichtig für Ergonomie und Komfort. Die Rahmenhöhe (meist gemessen von der Mitte der Kurbelschraube bis zur Mitte des Oberrohrs) war früher, als es noch Diamantrahmen mit horizontalem Oberrohr gab, ein guter Indikator für die weiteren Rahmenmaße. Heutzutage sind schräge Oberrohre und gefederte Sattelstützen völlig normal, und die Oberrohrlänge ist wichtiger als die Rahmenhöhe. Darüber hinaus hat jeder Hersteller seine eigene Auffassung zum Höhen-Längen-Verhältnis des Rahmens pro Modell. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserem Laden.

Ihr aktuelles Fahrrad ist nicht optimal eingestellt? Dann lassen Sie eine Messung bei uns durchführen. Für die Messung und Einstellung Ihres Fahrrads stellen wir 35 € in Rechnung (zuzüglich Teilen, die ggf. ersetzt werden müssen, wie z. B. eine Steuerfeder in einer anderen Länge). Beim Kauf eines neuen Fahrrads gehört das Messen und Einstellen des Fahrrads zu unserem Service und ist daher kostenlos.